Warum Psychotherapie?
Warum Psychotherapie?

Es gibt vielfältige Gründe, eine Psychotherapie in Anspruch zu nehmen, und jeder für sich ist gleichberechtigt!

Letztlich entscheiden Sie selbst, was für Sie ausschlaggebend ist, sich professionelle Hilfe für Ihr Anliegen zu holen.

Die folgende Auflistung ist daher als Denkanstoß zu verstehen und bildet keineswegs die Vielfalt der Herausforderungen des Lebens ab:

  • Sie befinden sich in einer Krise

  • Sie leider unter den Folgen einer Covid-19-Erkrankung bzw. unter den damit verbundenen Veränderungen

  • Sie fühlen sich nicht mehr in der Lage die Pflichten des Alltags zu erfüllen

  • Der Kontakt zu anderen Menschen bereitet Ihnen Schwierigkeiten

  • Sie befinden sich im Umbruch bzw. in Zeiten starker Veränderungen

  • Sie leiden unter Stimmungsschwankungen

  • Sie leiden unter Schmerzen oder körperlichen Symptomen ohne medizinischen Grund

  • Sie fühlen sich den beruflichen Anforderungen nicht mehr gewachsen

  • Sie leiden unter Depressionen

  • Sie fühlen sich eingeschränkt und haben das Gefühl nichts mehr beeinflussen zu können

  • In Ihrer Beziehung gibt es Probleme, die Sie alleine nicht bewältigen können

  • Sie werden gemobbt

  • Sie leiden unter Ängsten und sind dadurch eingeschränkt in Ihrem Alltag

  • Sie suchen Wege aus dem Burnout

  • Sexualität stellt für Sie ein Problem dar

  • Bei traumatischen Erlebnissen wie Missbrauch, Misshandlung, Unfall oder Todesfällen

  • Wenn Sie einen starken Leidensdruck verspüren

  • Wenn Sie einen einschränkenden Zwang verspüren immer das Gleiche zu tun, zu sagen oder zu denken

  • Wenn Sie sich wertlos fühlen

  • Wenn Sie sich aufgrund bevorstehender Entscheidungen überfordert fühlen

  • Wenn Sie neue Verhaltensweisen erlernen wollen

 

Einige Gründe für eine Psychotherapie bei Kindern und Jugendlichen:

  • Wenn Ihr Kind Schwierigkeiten mit anderen Kindern oder Erwachsenen hat

  • Wenn Ihr Kind lustlos und antriebslos wirkt und sich vermehrt zurückzieht

  • Wenn Ihr Kind aggressives Verhalten zeigt

  • Wenn Ihr Kind unter Ängsten leidet

  • Wenn Ihr Kind körperliche Symptome zeigt ohne medizinischen Grund zB Einnässen, Bauchschmerzen, Übelkeit, Schwindel, Kopfschmerzen

  • Wenn Ihr Kind Angst hat, sich von Ihnen kurzzeitig zu trennen (zB während Schulbesuch)

  • Wenn Ihr Kind unter einem schlechten Selbstwert leidet

  • Wenn Ihr Kind im Kindergarten oder in der Schule gemobbt wird

  • Bei belastenden Familiensituationen zB Alkoholerkrankung in der Familie, Todesfälle in der Familie, Erkrankungen in der Familie und vieles mehr

  • Wenn Ihr Kind Auffälligkeiten im Sozialverhalten zeigt

  • Wenn Ihr Kind durch die Scheidung / Trennung stark belastet ist

  • Wenn Ihr Kind sich schwer tut Gefühle zu zeigen oder zu benennen

  • Wenn Ihr Kind keine adäquate Möglichkeit findet Gefühle mitzuteilen

  • Wenn Ihr Kind Angst hat mit anderen Kindern in Kontakt zu kommen

Sollten Sie unsicher sein, ob eine Psychotherapie für Ihr Anliegen sinnvoll sein kann, kontaktieren Sie mich gerne telefonisch oder per Mail. Im Rahmen eines Erstgesprächs können Fragen geklärt und Unsicherheiten ausgeräumt werden.